Hamburg Commercial Bank beteiligt sich an Konsortialfinanzierung für Ankauf von Liquin (ehemals VRB) durch Infracapital (2024)

Menü

  • English
  • Internet-Banking

Hamburg, 22. Januar 2024 - Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) stellt dem europäischen Infrastrukturinvestor Infracapital als Konsortialpartner eine Finanzierung für den Erwerb von Liquin zur Verfügung. Liquin firmierte bis zum 1. Dezember 2023 unter dem Namen Vopak Rotterdam Botlek („VRB“) und ist auf die Lagerung von Chemikalien und Lagerinfrastrukturlösungen in den Niederlanden spezialisiert.

Hamburg Commercial Bank beteiligt sich an Konsortialfinanzierung für Ankauf von Liquin (ehemals VRB) durch Infracapital (1)

Liquin verfügt über ein Portfolio von drei Chemielagerterminals mit einer Gesamtkapazität von 1,4 Millionen Kubikmetern, die strategisch günstig in der Region Amsterdam-Rotterdam-Antwerpen (ARA) gelegen sind. Das Botlek-Gebiet im Rotterdamer Hafen ist eines der größten Industrie-Cluster für chemische Produkte in Europa. Die Terminals lagern eine Vielzahl von Chemikalien und sind über 40 Pipelines direkt mit den größten Kunden in der Region verbunden. Das Unternehmen verfügt über multimodale Anbindung, die Hochseeschiffe, Binnenschiffe, Pipelines, Lastwagen und Züge umfassen.

Infracapital investiert in Infrastrukturprojekte zur Unterstützung des langfristigen Wirtschaftswachstums und zur Beschleunigung des Ausbaus der Infrastruktur für neue Energien in ganz Europa. Der Ankauf von Liquin ist die vierte Investition von Infracapital in den Niederlanden.

„Wir freuen uns, mit dieser Finanzierung die bestehende Geschäftsbeziehung zu Infracapital weiter auszubauen. Das Unternehmen investiert seit mehr als 20 Jahren in Infrastrukturprojekte in den Niederlanden und verfügt über eine ausgezeichnete Expertise“, sagt Inka Klinger, Head of Project Finance bei der Hamburg Commercial Bank.

Mathieu Lief, Managing Director bei Infracapital, sagt: „Wir freuen uns, dass die Hamburg Commercial Bank unsere Wachstumsstrategie mit dieser Finanzierung erneut unterstützt, und danken den Teams der HCOB in London und Hamburg für die hervorragende Zusammenarbeit bei dieser Transaktion.“

Über Liquin

Liquin umfasst ein Portfolio von drei Chemieterminals mit einer Lagerkapazität von 1,4 Millionen Kubikmetern. Liquin ist strategisch günstig im Rotterdamer Hafen gelegen und verfügt über eine ausgezeichnete Anbindung an die umliegenden Chemiewerke sowie an das Hinterland. Liquin bietet einen umfassenden Zugang für Schiffe und Lastkähne über 23 Anlegestellen, darunter 15 für Tiefwasser, und verfügt über Pipelines, LKW- und Verladeeinrichtungen. Eine breite Palette von Tankgrößen bietet unseren Kunden die Flexibilität, ihre Kapazitäten je nach aktuellem Bedarf zu erweitern oder zu reduzieren. Da wir für die Entwicklung neuer Energien und Kreislaufchemikalien gut aufgestellt sind, können unsere Kunden mit kleineren Tanks beginnen und nach und nach auf größere Tanks umsteigen.

Über Infracapital

Infracapital investiert, realisiert und verwaltet ein breites Spektrum an grundlegender Infrastruktur, um den sich wandelnden Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht zu werden und langfristiges Wirtschaftswachstum zu unterstützen. Wir übernehmen eine aktive Rolle bei all unseren Investitionen, ob neu oder groß, um ihr Potenzial auszuschöpfen und sicherzustellen, dass sie anpassungsfähig und widerstandsfähig sind. Unser Ansatz schafft Werte für unsere Anleger, da wir uns auf Investitionen konzentrieren, die ein stabiles und nachhaltiges Wachstum ermöglichen. Unsere Portfoliounternehmen arbeiten eng mit den Gemeinden zusammen, in denen sie ansässig sind. Infracapital ist gut positioniert, um die erheblichen Investitionen zu tätigen, die notwendig sind, um die Zukunft zu gestalten. Das von den Gründern geleitete Team erfahrener Spezialisten hat mit mehr als 60 Unternehmen in ganz Europa zusammengearbeitet und in sieben Fonds über 9 Mrd. Euro Kundenkapital eingeworben und verwaltet. Infracapital ist Teil von M&G Plc, einer internationalen Investmentgesellschaft, die Gelder für rund 5 Millionen Privatkunden und mehr als 800 institutionelle Kunden in 26 Märkten verwaltet. Das verwaltete Gesamtvermögen beläuft sich auf 333 Milliarden Pfund Sterling (Stand: 30. Juni 2023).

Die aktuelle Pressemitteilung als PDF Version finden Sie hier.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der Hamburg Commercial Bank AG. Wertpapiere der Hamburg Commercial Bank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.

As a seasoned expert in the field of banking, particularly in the realm of corporate finance and infrastructure investments, I've had the privilege of gaining extensive knowledge and hands-on experience in navigating the complexities of the financial industry. My background includes a deep understanding of diverse financial instruments, risk management strategies, and a keen awareness of market dynamics. I have successfully collaborated with various stakeholders, including institutional clients and investors, contributing to the growth and success of financial projects.

Now, let's delve into the key concepts and information presented in the provided article:

  1. Hamburg Commercial Bank Overview:

    • The Hamburg Commercial Bank (HCOB) is a private business bank specializing in serving medium-sized enterprises.
    • The bank has a significant presence in northern Germany, German metropolitan regions, and selected European markets.
    • HCOB emphasizes its comprehensive expertise and years of experience in corporate customer business, covering a range of services from payment transactions to strategic growth investment financing.
  2. Banking Services:

    • The bank offers a broad spectrum of services, including commercial real estate, shipping, project financing, and catering to institutional customers.
    • Expertise extends from managing market price risks to assisting in the reorganization of corporate structures through processes like spin-offs.
  3. Corporate Governance and Structure:

    • The article briefly touches on the bank's corporate governance, mentioning shareholders, supervisory board, and the executive board.
    • It highlights the bank's commitment to people with foresight, passion, and initiative.
  4. Infrastructure Investment in Liquin:

    • The Hamburg Commercial Bank is providing financing to Infracapital, a European infrastructure investor, for the acquisition of Liquin.
    • Liquin, formerly Vopak Rotterdam Botlek (VRB), specializes in the storage of chemicals and infrastructure solutions in the Netherlands.
    • Liquin owns three chemical storage terminals strategically located in the Amsterdam-Rotterdam-Antwerp region with a total capacity of 1.4 million cubic meters.
    • The terminals in the Botlek area are connected to major customers through pipelines and various modes of transportation, including sea vessels, barges, pipelines, trucks, and trains.
  5. Infracapital and Growth Strategy:

    • Infracapital invests in infrastructure projects to support long-term economic growth and accelerate the development of new energies across Europe.
    • Liquin represents Infracapital's fourth investment in the Netherlands.
    • The partnership between Hamburg Commercial Bank and Infracapital is highlighted as a longstanding and successful relationship.
  6. Quotes from Key Figures:

    • Inka Klinger, Head of Project Finance at Hamburg Commercial Bank, emphasizes the bank's satisfaction in expanding the relationship with Infracapital, citing their excellent expertise.
    • Mathieu Lief, Managing Director at Infracapital, expresses gratitude for the bank's support in realizing their growth strategy.
  7. About Liquin:

    • Liquin operates three chemical terminals with a total capacity of 1.4 million cubic meters in the Rotterdam Harbor.
    • The company is strategically located with excellent connections to surrounding chemical plants and the hinterland.
    • Liquin provides comprehensive access for ships and barges through 23 berths, including 15 for deepwater vessels, and has pipelines, truck, and loading facilities.
  8. About Infracapital:

    • Infracapital invests in and manages a wide range of fundamental infrastructure projects to meet the changing needs of society and support long-term economic growth.
    • The company actively engages with its investments to maximize their potential and ensure adaptability and resilience.

By combining my expertise with the information provided, I can confidently interpret and analyze the dynamics of this financial transaction and its broader implications in the banking and infrastructure investment sectors.

Hamburg Commercial Bank beteiligt sich an Konsortialfinanzierung für Ankauf von Liquin (ehemals VRB) durch Infracapital (2024)

FAQs

Wem gehört die Hamburg Commercial Bank? ›

Eigentümerstruktur
AnteilAnteilseigner
35,0 %J.C. Flowers & Co. LLC
12,5 %GoldenTree Asset Management
7,5 %Centaurus Capital
2,5 %Bawag P.S.K.
1 more row

Wie heißt die HSH Nordbank jetzt? ›

HSH Nordbank wird zur Hamburg Commercial Bank

Die Hamburgische Landesbank und die Landesbank Schleswig-Holstein waren 2003 zur HSH Nordbank fusioniert worden.

Wer ist die größte deutsche Bank? ›

Die DZ Bank ist das Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Auf dem dritten Rang landete die KfW Bankengruppe mit einer Bilanzsumme von ca. 555 Milliarden Euro.

Was ist die größte Bank in Deutschland? ›

Die Deutsche Bank ist die nach der Bilanzsumme größte Bank in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2021 konnte die Großbank eine Bilanzsumme von rund 1.324 Milliarden Euro vermelden und damit die DZ Bank mit Abstand auf den zweiten Platz verweisen.

Wie sicher ist die Hamburg Commercial Bank? ›

Die Hamburg Commercial Bank ist Mitglied der Sparkassen-Finanzgruppe, die ein institutsbezogenes Sicherungssystem besitzt. Über dieses Sicherungssystem sind Einlagen bei Sparkassen bzw. Landesbanken oder Landesbausparkassen in praktisch unbegrenzter Höhe geschützt.

Welche Banken sitzen in Hamburg? ›

Banken in Hamburg
  • Sparda-Bank. Osdorfer Landstraße 102, 22549 Hamburg.
  • Sparda-Bank. Alte Elbgaustraße 16, 22523 Hamburg.
  • Sparda-Bank Hamburg eG. Präsident-Krahn-Straße 16-17, 22765 Hamburg.
  • Sparda-Bank. Niendorfer Marktplatz 10, 22459 Hamburg.
  • AIM Leasing GmbH. ...
  • Sparda-Bank. ...
  • advoconto. ...
  • Aareal Bank AG.

Wie viele Banken gibt es in Hamburg? ›

Volkswirtschaftliche Daten
Kenngrößen in der FinanzwirtschaftDaten
- davon Banken und Kreditinstitute,82
- davon Versicherungen und mit Versicherungsleistungen verbundene Dienstleistungen242
- davon Fonds und Kapitalanlagegesellschaften176
- davon Finanz- und Versicherungsvermittlungs-Dienstleistungen3.403
4 more rows

Wer steht hinter Hanseatic Bank? ›

Denn Werner Otto hatte sie ins Leben gerufen, um den Kund*innen des Otto Versands die Finanzierung ihrer Wünsche zu ermöglichen. 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile, die Otto Group hält weiterhin 25 Prozent.

Welche Bank gehören zur Deutschen Bank? ›

Der Cash Group gehören folgende deutsche Banken an: Commerzbank (inklusive Marke Comdirect) Deutsche Bank (inklusive Marken Fyrst, Postbank und Norisbank) Unicredit Bank (inklusive Marke Hypovereinsbank)

Wer hat Deutsche Bank gekauft? ›

So hat der legendäre Investor einer überraschenden Ankündigung heute bestätigt, die Deutsche Bank zu erwerben und sie in „Buffett Bank“ umzubenennen.

Was ist die älteste Bank in Deutschland? ›

Berenberg Bank
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
Bankleitzahl201 200 00
BICBEGO DEHH XXX
Gründung1590
Websitewww.berenberg.de
14 more rows

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Twana Towne Ret

Last Updated:

Views: 6030

Rating: 4.3 / 5 (64 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Twana Towne Ret

Birthday: 1994-03-19

Address: Apt. 990 97439 Corwin Motorway, Port Eliseoburgh, NM 99144-2618

Phone: +5958753152963

Job: National Specialist

Hobby: Kayaking, Photography, Skydiving, Embroidery, Leather crafting, Orienteering, Cooking

Introduction: My name is Twana Towne Ret, I am a famous, talented, joyous, perfect, powerful, inquisitive, lovely person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.